Über uns

Schloß Ramholz im Bergwinkel

Film Schloss Ramholz


Wir wollen keine 200 Meter hohen Windräder
in unserer Kulturlandschaft Ramholz

 

weil:

Ramholz in unserem Bergwinkel eine kulturelle Perle ist!

Ramholz deutschlandweit als kulturelles Kleinod geliebt und geschätzt wird!

Weder die sogenannte „Energiewende“ noch unsere Energieversorgung das Opfer einer
einzigartigen Kulturlandschaft wie Ramholz rechtfertigen!

Selbst unsere Regierung mittlerweile öffentlich zugibt, dass nicht jeder Landstrich der Energielobby und Investoren geopfert werden darf!

Wir die optische Zerstörung unserer Kulturlandschaft nicht noch selbst mitfinanzieren wollen!

Gerade erst mehrere 100.000 € öffentliche Gelder in die aufwendige Sanierung
Ramholzer Denkmäler geflossen sind!

Wir vor uns selbst und denen, die nach uns kommen, nicht verantworten wollen, dass wir nichts gegen diese unnötige optische Zerstörung dieses Kulturgutes getan haben.

Wir fordern die Stadt Schlüchtern auf, ihre kommunale Planungshoheit wahrzunehmen!

Bitte unterstützen Sie, als Bürger, die Rettung unserer Kulturlandschaft Ramholz.
Werden Sie Mitglied unserer Bürgerinitiative, unterzeichnen Sie eine unserer in zahlreichen Geschäften ausliegenden Unterschriftenlisten oder helfen Sie uns mit einer Spende.
Vielen Dank.

Bürgerinitiative Ramholz / Degenfeld

Impressionen aus Ramholz

Um die Dia-Show anzuschauen – bitte einfach hier klicken

Collage1png

weiterlesen: Geschichte der Bürgerinitiative oder: nach oben

Geschichte der Bürgerinitiative Ramholz / Degenfeld:

Am Anfang standen einige besorgte Bürger von Ramholz, Vollmerz, Hinkelhof und Sinntal. Sie haben sich entschlossen, die Informationen, die zu dem geplanten Windpark vorliegen, zusammen zu tragen und zu überlegen, was man tun kann.

Sie sprachen mit Nachbarn und Freunden und so kam es am 31.7.2013,
dem 103. Todestag von Hugo von Stumm, dem Erbauer des Schlosses Ramholz und Auftraggeber der Parkanlage, zu einem ersten Treffen dieser Bürger im Landgasthof „Steckelburg“ in Ramholz.

Über 40 Personen waren anwesend und es wurde beschlossen, alle Degenfelder, d.h. die Einwohner der Ortschaften Hinkelhof, Ramholz und Vollmerz zu einem gemeinsamen Treffen am 08.08.2013 in der Gaststätte Josch einzuladen.

Einladung 8.8.13

Spontan kamen hier über 70 Personen zusammen. Die Geburtsstunde der Bürgerinitiative Ramholz / Degenfeld – Rettet die Kulturlandschaft Ramholz.

Die Fuldaer Zeitung berichtet hierüber in Ihrer Ausgabe vom 10.08.2013:
Hier können Sie den o.g. Artikel aufrufen

Eine Bürgerin aus unserer Heimat hat nach unserem aktuellen Kenntnisstand aus der Presse eine Zeichnung hergestellt, wie es bei uns künftig aussehen könnte:Zeichnung-dunkel.jpg

Damit auch Sie, sehr geehrte/r Leser/in, sich ein Bild über die Größenverhältnisse machen können, haben wir hier ein anschauliches Beispiel:

Größenvergleich 2

Die Mitglieder der Bürgerinitiative Ramholz / Degenfeld – Rettet die Kulturlandschaft Ramholz – sind nicht grundsätzlich gegen Windkraft.
Wir möchten unsere schöne Kulturlandschaft so erhalten, wie wir dies
mit unseren Mitteln tun können.

Dazu gehört es, dass auf den Höhenzügen unseres kleinen Talkessels
keine Windkraftanlagen erstellt werden.